Unser Ziel ist es, die Gesundheit und Lebensqualität von Tanzenden zu fördern und dafür optimale Rahmenbedingungen zu schaffen. Gemeinsam mit Trainern, Pädagogen, Therapeuten und Medizinern engagieren wir uns auf wissenschaftlicher Basis für alle Tänzer
— vom Laien bis zum Profi.

Tänzer brauchen tamed — tamed braucht Sie

Tanz- und Musikermedizin auf dem DKOU 2014 in Berlin

Orthopädie für Tänzer und Künstler
in Kooperation mit tamed, Tanzmedizin Deutschland e. V.

Erstmalig ist tamed mit einem Block auf dem DKOU — Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie — vertreten. Die Sitzung ist auch offen für Nicht-Ärzte. Sie können gegen eine Gebühr von 20.- € an diesem Block teilnehmen. Die Karte berechtigt ausschließlich für den Zugang zu dieser Sitzung.
Karten gibt es nur vor Ort.
Inhabern des Zam. Zertifikates werden bei Teilnahme 4 Fortbildungspunkte angerechnet. Hier können Sie den Flyer herunterladen: Flyer-Download

Alle Informationen zum Kongress finden Sie auf der Homepage des

DKOU

Tanz trifft Wissenschaft

Im Tanzlabor

Was passiert, wenn Tänzer und Wissenschaftler zusammenkommen, um gemeinsam ein Forschungsprojekt zu entwickeln? Wie profitieren beide Seiten voneinander? Mit welchen Schwierigkeiten werden sie konfrontiert?

Aktuell begleitet tamed ein Forschungsprojekt, in dem Tanzprofessoren der Palucca Hochschule für Tanz Dresden und Wissenschaftler der Universität Bielefeld gemeinsam ein Experiment entwickelt haben, um „Bewegungslernen im Tanz“ genauer zu untersuchen. In einem Blog berichten wir vom Verlauf dieses Projektes und geben Einblicke in die Besonderheiten der Zusammenarbeit.

Zum Blog

tamed-Tipp der Woche

"Ballett - und dann?"

Lebensbilder von Tänzern, die nicht mehr tanzen

von Maja Langsdorff

Die Autorin hat für ihr Buch ehemalige Tänzerinnen und Tänzer interviewt und ihre Lebenswege nachgezeichnet - tamed's Vorstandsmitglieder Richard Gilmore und ...

mehr lesen...


Werden Sie Mitglied bei tamed!